Audi S4 Typ C4 Bj. 1993

 

 

Motordaten:

Motorkennbustabe AAN, Reihenfünfzylinder mit Turboaufladung, 20 Ventile, Leistung Serie 169 KW (230 PS) bei 5900 U/min, Höchstgeschwindigkeit 244 km/h, Hubraum 2226 ccm, Drehmoment 350 Nm bei 1950 U/min

 

Serienausstattung:

Vollleder Ausstattung, Sitzheizung vorn/hinten, elektr. Sitze mit Sitzmemory vorn, Klimaautomatik, Perlmutlack, elektr. Stahlschiebedach, Felgen Audi Bolero 8x17 ET35 mit Reifen 245/40 ZR 17, elektr. Heckscheibenrollo, elektr. Fensterheber, elektr. Aussenspiegel, Scheinwerferreinigungsanlage

 

Umbauten:

 Gechiptes Steuergerät von TS-Tuning (Leistungssteigerung um ca. 55-60 PS), Umbau auf Euro 2, Endstufe mit 2 Subwoofern im Kofferraum, Kofferraum mit blauem Teppich, Mittelkonsole im Carbondesign mittels Wassertransferdruck, Stoßfänger vorn/hinten kompl. in Wagenfarbe lackiert, Kunststoffteile im Motorraum im Carbondesign mittels Wassertransferdruck

 

Warum dieses Fahrzeug:

Als Audi 1990 mit dem S2 die "S" Serie wieder auflegte (Audi S1 ertser "S" in der Ralley-WM 1985 - 1986) hat mich die einzig wahre "S"-Klasse von Audi begeistert. 1991 begann Audi den S4 auf Basis des Audi 100 Typ C4 zu bauen. Eine wunderschöne Limosine mit dem beliebten 5 Zylinder Motor. Der S4 bekam zusätzlich 20 Ventile und einen Turbolader verpflanzt und fertig war das für mich ultimative Auto. Im Jahr 2000 wollte ich mich von meinem damalige Auto, einen Audi 90 Quattro Typ 85, trennen, da es mal wieder Zeit für etwas neues war. Im Mai 2000 begann ich dann meine Suche. Denn es sollte schon ein S4 sein. Nach mehreren Sichtungen bei diversen Händlern und Autoseiten im Web, fand ich schliesslich dieses Modell. Die Ausstattung lässt kaum Wünsche offen, die Farbe ist einfach genial und der Preis stimmte damals auch. Also habe ich ihn Anfang August 2000 gekauft. Leider hielt der Motor nur bis mitte 2004, was für diese Motoren eigentlich untypisch ist. Nach langem Überlegen, entschloß ich mich jedoch den Wagen nicht in Teilen zu verkaufen, sondern einen Austauschmotor einbauen zu lassen. Ich kann wohl mit ruhigem Gewissen sagen, dass ich das nicht bereue, und hoffe dass mir dieser Wagen noch viele Jahre lang Spaß machen wird.

 

 
Gründungsmitglied vom
Online sind
Wir haben 44 Gäste online
Zähler
Heute457
Gestern775
Gesamt983540